24-Stunden-Service: +49 (0) 9565 - 615 700

So funktioniert eine Bauteilreinigung mittels modifizierten Alkohols bei Wacker QS

In der industriellen Teilereinigung gibt es mehrere Methoden, um metallische oder nicht metallische Bauteile von Verschmutzungen zu befreien. Eine davon ist die Bauteilreinigung mittels modifizierten Alkohols. In unserer Region sind wir der erste Lohndienstleister, der auf die Bauteilreinigung mittels modifizierten Alkohols setzt.

Die im Video gezeigten Schritte im Einzelnen:

  • Flutung der Reinigungskammer unter Vakuum
  • Flut- und Spritzreinigung
  • Kontinuierliche Warenbewegung zur Unterstützung der Reinigungswirkung
  • Ultraschallreinigung mit Feinstfiltration von Schmutzpartikeln
  • Hocheffiziente Vakuumtrocknung der Bauteile

Modifizierter Alkohol gegen Verschmutzungen im Einsatz

Aufgrund seiner ausgewogenen Balance zwischen polaren und unpolaren Eigenschaften hat der modifizierte Alkohol ein ideales Profil, da er die Fähigkeit hat, sowohl polare als auch unpolare Substanzen aufzulösen.

Als Experten sind wir uns natürlich bewusst, dass gerade die Medizintechnik, Automobilzulieferindustrie oder die Luft- und Raumfahrtindustrie auch nicht die kleinste Verschmutzung akzeptieren können. Deshalb kommt in unseren Anlagen modifizierter Alkohol bei der Bauteilreinigung zum Einsatz. Ein Medium, das besonders dazu geeignet ist fettfreie Oberflächen zu erzielen. In Verbindung mit der Vorab-Dampfentfettung resultiert eine optimierte Entfettungsleistung, die sich insbesondere bei Teilen positiv auswirkt, die nach der Reinigung beschichtet oder lasergeschweißt werden. Ein weiteres Novum für bessere Reinigungsergebnisse ist die Möglichkeit, Ultraschall gleichzeitig mit der Filtration einzusetzen. Partikel werden dadurch schon während der Abreinigung ausgetragen und setzen sich nicht wie bei herkömmlichen Lösungen bis zur Filtration am Boden der Arbeitskammer ab. In einem zweiten Bad können optional die empfindlichen Bauteile mit einem Langzeit-Korrosionsschutz benetzt werden.